Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Eucharistie

«Während des Mahls nahm Jesus das Brot und sprach den Lobpreis; dann brach er das Brot, reichte es den Jüngern und sagte: Nehmt und esst; das ist mein Leib. Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet, gab ihn den Jüngern und sagte: Trinkt alle daraus; das ist mein Blut des Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden.» (Matthäusevangelium, Kapitel 26,26-28)

Die Feier der Eucharistie geht auf das letzte Abendmahl Jesu zurück. In ihr gedenken wir an das Leben und Sterben Jesu Christus. Gedächtnis meint jedoch weit mehr als ein blosses „Erinnern“ an Jesus Christus und dessen Handeln. Es hat zugleich auch eine zukünftige Dimension, indem es die Erlösung und Vollendung der Menschheit zeichenhaft vorwegnimmt, aber so wie  eine gegenwärtige Dimension. Da wir glauben, dass Jesus im Sakrament der Eucharistie in ganz besonderer Weise im Hier und Jetzt gegenwärtig ist – und zwar unter den Gestalten von Brot und Wein.

Erstkommunion

In der Vorbereitung zur Erstkommunion werden die Kinder mit Hilfe der Eltern und Religionslehrpersonen in die Feier der Eucharistie eingeführt. In den Wochen nach Ostern, empfangen die Kinder der 3. Klasse das erste Mal die heilige Kommunion.